Sie sind hier:   Startseite > Bruno Strobl > curriculum vitae > deutsch

deutsch

1949 in Klagenfurt geboren. Lebt als Komponist in Wien.
Bis 2003 Musikerzieher am Gymnasium in Spittal an der Drau.
Während der Schul- und Studienzeit Klarinette und Theorie am Konservatorium in Klagenfurt. Privater Kompositionsunterricht bei Nikolaus Fheodoroff, dann Kompositionsstudium am Kärntner Landeskonservatorium und Abschluss mit Diplom bei Dieter Kaufmann.
Seit 1977 Obmann der Kärntner Zweigsektion der "Internationalen Gesellschaft für Neue Musik" (IGNM) und als solcher Veranstalter von Symposien, Konzerten, EXPAN; 1998 u. 2000 künstlerischer Leiter des Festivals "KLANGSPECTRUM" Villach.
Seit 2008 Präsident der "Internationalen Gesellschaft für Neue Musik" – Österreich,
Künstlerischer und organisatorischer Leiter der „ISCM World New Music Days 2013“ in Wien.
Gründer und von 1987 - 1995 Leiter des "Vokalensemble VOX NOVA", das sich vor allem die Aufführung neuer Chormusik zum Ziel gesetzt hat. Von 1988 bis 2009 als Dirigent mit dem "ENSEMBLE KREATIV" Aufführung vieler zeitgenössischer Werke im In- und Ausland. Leiter des 2005 von ihm gegründeten "Ensembles MusikFabrikSüd".
Zahlreiche Aufführungen im In- und Ausland, bei vielen Festivals für neue Musik (z. B.: Weltmusiktage der IGNM in Budapest 1986 und Seoul 1997, bei den Dresdener Tagen für zeitgenössische Musik, bei den aspekten Salzburg, beim Festival zeitgenössischer Musik in Bozen, bei Nuova Consonanza in Rom u. v. a.), Aufnahmen durch den ORF, durch den Slowenischen Rundfunk und das Slowenische Fernsehen, den Deutschen Rundfunk und durch das Deutsche Fernsehen. Seit 2002 verschiedene Musiktheaterprojekte in Zusammenarbeit mit „neuebuehnevillach“.
2012 vielbeachtete Aufführung der Kirchenoper „Sara und ihre Männer“ im Carinthischen Sommer Ossiach. 2014 „PAW“ für Zither und Kammerorchester bei den „Klangspuren Schwaz“. 

 

Rückblicke 

Festival Intrada in Timsoara


Bruno Strobl: "ORPHNE"  -  UA

Annelie Gahl und Ferdinand Schmatz